Mittwoch, 24. April 2013

Ich kann nicht mehr spinnen!

Beim letzten Verzwirnen
ist irgend etwas passiert.
Nach dem Wechseln der Spule
hat der Antriebsriemen nicht mehr gepasst.
Er war plötzlich zu kurz.
Ich konnte die Spule einfach nicht mehr einsetzen.
Wie kommt denn so etwas???
Da fehlen nun eine ganze Menge cm!
Jetzt muss ich also warten bis mein Mann
nach Hause kommt und mir einen 
neuen Antriebsriemen bastelt.
Aber zeigen kann ich Euch schon 
meine vorbereitete Wolle.

50 % Bluefaced Leicester / 50 % Seide
 Es sind die "Märztulpen / Seidig"
mal nicht selbst von mir gefärbt.

Die Seidenstraße geht nun durch meinen Garten,
in dem die Tulpen blühen...

Liebe Grüße Ute

Kommentare:

  1. Ein schöner Kammzug! Wie ärgerlich ausgebremst zu werden!
    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den letzten Antriebsriemen durch eine Schnur, die eigentlich für Paspeln vorgesehen war, ersetzt. Hat geklappt. Keine Dauerlösung, aber geeignet für den Übergang bis ein Original-Antriebsfaden angekommen ist.
    Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Was hast Du denn für ein Rad?

    Der Kammzug ist Klasse!!!! :o))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Ein Kromski Symphony, der Original-Antriebsriemen ist schon lange verschlissen. Da haben wir immer unseren "Wunderstrick" genommen. Nur diesmal etwas anderes...
      LG Ute

      Löschen
  4. ach du arme! ich hoffe es geht wieder alles

    AntwortenLöschen
  5. Spinnrad gut, alles gut!
    Nun endlich ist ein neuer Antriebsriemen auf meinem Rädchen und jetzt geht´s los.
    Ich bin dann mal weg.
    LG Ute

    AntwortenLöschen