Montag, 29. April 2013

Es grünt so grün, wenn Lehmis Blumen blühen



Sofort hatte ich eine genaue Vorstellung von meiner Blumenwiese als das Thema fest stand.
Im letzten Motorrad-Urlaub führte nämlich unsere „Haus-Strecke“ an einer  Wildblumenwiese vorbei und irgendwann war es soweit: ich musste anhalten und knipsen. 
Dieses bunte Durcheinander hat mich so fasziniert, dass ich es am liebsten am Stück mitgenommen hätte.

Und jetzt habe ich  meine Wiese auf Wolle. 

Aber:
Das Thema war eine Herausforderung für mich, denn ich habe zum ersten Mal Gegenstände eingesponnen. 
In diesem Falle: Seidenblumen.
Außerdem habe ich ja so meine Schwierigkeiten mit dick-dünn spinnen. Das konnte ich hier mal wieder schön üben und ich stelle fest: da geht noch was ;-)

Nachdem mein neuer Artyarn-Flügel  auf dem Leichtlen-Rad einfach nicht zum Laufen zu bringen war musste das Joy nach einem Jahr Pause mal wieder herhalten. Und bei dieser ganzen Frickelei habe ich es völlig verpennt die (selbst!) gefärbte Wolle im Kammzug  zu knipsen. 

Kommentare:

  1. Die Wiese ist ja genial! Wunder- wunderschön und eine tolle Inspiration :)

    Das Garn gefällt mir auch sehr gut - schön, dass du da direkt auch Neuland entdecken konntest - so was passiert einem ja auch, wenn auf der Seidenstraße unterwegs ist und so bist du über die Seidenstraße zur Blumenwiese gekommen ;)

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Das Wild-Wiesen-Blüten-Sommergarn gefällt mir richtig gut! Ich kann so etwas nicht, deshalb: Hut ab!

    Viele Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  3. Das Foto hast Du ja genial umgesetzt!
    Wahnsinn was für ein schönes Garn Du gezaubert hast.
    Auch ich kann so etwas nicht spinnen und bewundere gern solche Garne bei anderen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  4. Ganz, ganz, gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz tolles Garn :o))

    Tolle Farben und wunderschön umgesetzt...bin ganz begeistert!!

    AntwortenLöschen
  5. das blumenwiesephoto ist ja unglaublich.... dass es sowas schönes heute noch gibt!
    bei uns ist alles so überdüngt, dass kaum noch blumen im gras stehen, früher, als kinder konnte man noch kleine blumensträusse pflücken, das kennen meine kinder heute nicht mehr : (

    dein artyarn ist toll umgesetzt, es gefällt mir sehr, sehr gut!

    liebe grüsse,
    monica

    www.swiss-handspun-art.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  6. Die Umsetzung vom diesen unglaublich schönen Foto zu deinem Garn ist dir super gut gelungen. Kompliment Kompliment :-))
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  7. toll wie sehr das Garn der Wiese ähnelt :-) und die Blüten einzuspinnen war ne super idee

    AntwortenLöschen
  8. Danke sehr für das viele Lob *rotwerd*

    Und diese Blumenwiese ist ganz sicher ausgesät - wild habe ich so eine pralle Blütendichte und -vielfalt auch noch nirgends gesehen.

    Mal schauen, wie meine Seidenblumenwiese verstrickt aussieht ...

    AntwortenLöschen