Dienstag, 13. August 2013

Auf Bernsteinsuche

Ich wander mal von der Nordsee, vielleicht über die Schlei, zur Ostsee - zum Bernsteinsuchen ;)
Hier sind die Materialien, die ich dafür verwende. Alles Reste, die noch in den Schubladen schlummerten. Das sind Bergschaf, grüne Merinowolle aus Südamerika und Merinowolle von nebenan, die ich mit Walnuss in verschiedenen Tönen gefärbt hatte.


Nach einem Sturm auf dem Meer, ist alles noch etwas grau und verhangen, viele Algen liegen auf dem nassen Sand und wenn man ganz genau hinsieht, dann findet man vielleicht sogar einen Bernstein, der vom Sturm befreit, an den Strand gespült wurde.

Dieses hier ist eine kleine Probe, die ich gleich weiterverarbeitet habe. Der Single war etwa so dick wie Sockengarn, an manchen Stellen etwas dicker und wurde mit sich selbst einfach verzwirnt.
Diesen Faden habe ich angefangen im Oslo-Stich nadelzubinden.


Wer mehr übers Nadelbinden wissen möchte, in meinem Blog gibt es einen kleinen Kurs dazu.

P.S. Liebe Tabata, ich werde deine Frage bezüglich der Nadel noch beantworten ;)

Kommentare:

  1. Bernsteinsuche ist mühevoll!
    Aber wie man sieht, hast Du auch welche gefunden.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab das immer gerne gemacht - meine Oma sagt immer, ich hab als Knd mehr auf den Boden geguckt und Muscheln, Steine oder sonst irgendwas gesucht, als geradeaus zu sehen ;)

      Ob es Bernsteine sind? Vielleicht ;) Oder nur ein oranger Quarz.

      Löschen
  2. Schöne Idee

    Und P:S: Danke für die Klärung der faule Mädchen Nadelfrage :o)))

    AntwortenLöschen
  3. Schönes Färbchen für das Nadelgebinde!

    Ich habe ein Mal ein Stück Bernstein auf Sylt gefunden - matt, rauh geschliffen, überhaupt nicht durchsichtig, aber in der Hand liegend war klar: Bernstein!
    Und dann kamen sofort die Zweifel: Doch nur ein Stück ordinäres Stück Plastik? So leicht, wie es ist?
    Aber, ganz ehrlich, meine schönsten Steine sind einfach nur Steine, handschmeichelnd glatt geschliffen.

    Viele Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Geschichte zum Garn und zum Projekt - toll!

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen